Theater des Westens



Das Theater des Westens befindet sich in Berlin-Charlottenburg und ist eine bekannte Spielstätte für Musicals und Operetten. Die Anfahrt zum Berliner Theater des Westens mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt am einfachsten über den Bahnhof Zoo, der Fußweg von dort ist kurz.

Das Theater des Westens wurde im Oktober 1896 am heutigen Standort eröffnet und 1912 nach einem Brand wiederaufgebaut. Ursprünglich als Aufführungsort für Theater gegründet, wurde es bald in ein Opernhaus und kurze Zeit später in ein Operettenhaus umgewandelt. 1934 mutierte das Theater zum Volkstheater und spielte bewusst nationalsozialistische Propagandastücke, die unrühmliche Vergangenheit des Theaters wurde später ordentlich aufgearbeitet. Von 1945 bis 1961 diente das Theater des Westens als vorläufige Spielstätte der Deutschen Oper. Im Jahr 2002 verkaufte der Berliner Senat das Theater des Westens an einen kommerziellen Musical-Veranstalter, dabei verblieb das eigentliche Gebäude jedoch im Besitz des Bundeslandes. Der neue Besitzer hat den Namen des Theaters 2011 eigentlich um den Namen des Unternehmens erweitert, tatsächlich benutzt jedoch kaum jemand die jetzt offiziellen Bezeichnung Stage Theater des Westens. Das Stage Theater betreibt bundesweit mehrere Musical-Häuser und wechselt nach einigen Monaten die Spielorte der einzelnen Darbietungen. Nach den letzten Umbaumaßnahmen bietet das Berliner Theater des Westens heute mehr als 1600 Zuschauerplätze und während der Aufführungspausen ausreichend Platz für die Theatergastronomie.

Theater des Westens in Berlin
Das Theater des Westens in Berlin

Das Foyer im Theater des Westens gefällt auf Grund seiner sehr schönen Gestaltung als Spiegel-Foyer. Äußerlich sehenswert ist die auf dem Dach des Theaters befindliche Perseus-Skulpturengruppe ebenso wie die hohen weißen Säulen. Die Eingangshalle im Theater des Westens gefällt mit ihren großen Fenstern und wertvollen Kronleuchtern, so dass sich ihre Besichtigung auch außerhalb eines Theaterbesuches empfiehlt. Weitere schöne Gestaltungselemente des Foyers und der Theaterräume sind die künstlerischen Verzierungen an Wänden und Decken.

Zurzeit wird im Berliner Theater des Westens über einen längeren Zeitraum ein einziges Musical aufgeführt. Die Akustik des Theaters ist für Musical-Veranstaltungen sehr gut geeignet. Neben dem Besuch der Aufführungen können Besucher an Backstage-Führungen teilnehmen oder das Theater im Rahmen eines mindestens einmal jährlich angebotenen Tages der offenen Tür besichtigen. Das Eintrittsgeld für die Aufführungen richtet sich nach der besuchten Veranstaltung ebenso wie nach dem gebuchten Platz. Die Eingangshalle ist während der Öffnungszeiten der Theaterkasse frei zugänglich.



Copyright © 2017 sehenswürdigkeitenberlin.net