Das Sony Center



Das Sony Center befindet sich am Potsdamer Platz in Berlin-Tiergarten und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut über den dortigen S-Bahnhof zu erreichen. Der Begriff Sony Center bezieht sich auf ein Ensemble mehrerer Gebäude, gelegentlich wird er entgegen der offiziellen Namensgebung alleine für das Sony Haus verwendet. Am besten sichtbar ist der Bahntower mit einer Höhe von mehr als einhundert Metern. In den Gebäudekomplex einbezogen wurden der Kaisersaal und der Frühstückssaal des vormaligen Hotels Esplanade.

Das Berliner Sony Center kombiniert die Bereiche Wohnen, Arbeit und Freizeit. Zum Freizeitbereich gehören Kinos und das Filmhaus ebenso wie das Legoland-Zentrum sowie zahlreiche Cafés und Restaurants. In den sehr schönen Gewächshäusern finden an mehreren Terminen Konzerte statt. Das Filmhaus kombiniert eine Ausstellung über die Filmgeschichte mit einem Programmkino, während zwei weitere Kinos im Sony Center am Potsdamer Platz überwiegend den Massengeschmack bedienen. Die im Sony Center untergebrachten Geschäfte handeln überwiegend mit hochwertigen Waren, ein großer Teil des Angebotes verfügt über einen künstlerischen Wert. Die Gastronomie im Sony Center umfasst sowohl ungewöhnliche Angebote wie ein australisches Restaurant als auch gemütliche Cafés und Frühstückslokale.

Sony Center in Berlin
Das Sony Center in Berlin

Die Wohnungen im Sony Center werden von den Betreibern als Apartments bezeichnet, obgleich es sich um große komfortable Wohnungen handelt und somit der Begriff Appartement angemessen erscheint. Eine Wohnung am Potsdamer Platz ist sehr zentral und recht teuer. Das Ansehen einer Wohnung im Sony Center ist reizvoll; möglich ist die Besichtigung nur, wenn Wohnungen frei sind und bei einer Besichtigungsanfrage das Auftreten als solventer Mietinteressent gelingt.

Familien schätzen im Berliner Sony Center das Lego-Zentrum mit dem Namen Legoland Discovery Centry. Das Miniland zeigt aus Legosteinen nachgebaute Sehenswürdigkeiten Berlins. Weitere Attraktionen innerhalb des Legolandes sind die Drachenburg und die Piratenschlacht. Kinder können in der Lego-Ausstellung im Sony Center nicht nur fertige Werke bestaunen, sondern auch selbst aktiv werden und Lego-Steine verwenden sowie in den Verlauf von Attraktionen wie der Piratenwelt eingreifen.

Der Zugang zum Sony Center ist nur teilweise möglich, da die Wohnbereiche sowie die Büros selbstverständlich nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Für einen Teil der Konzerte wird kein Eintrittsentgelt erhoben. Die Bauweise mit sehr viel Glas macht das Sony Center auch von außen interessant.



Copyright © 2017 sehenswürdigkeitenberlin.net