Das Kaufhaus des Westens (KaDeWe)



Das Kaufhaus des Westens befindet sich in Berlin-Schöneberg beim Wittenbergplatz und ist über die gleichnamige U-Bahnstation zu erreichen. Autofahrer finden direkt unter dem Kaufhaus einen Platz für ihren Wagen in der Tiefgarage. Zugleich können Hunde dort für die Zeit des Kaufhaus-Besuches geparkt werden.

Das KaDeWe wurde 1907 eröffnet und ist seit 1994 Bestandteil des Karstadt-Konzernes. Bis 1994 gehörte es zur Warenhauskette Hertie. Das Kaufhaus des Westens war ebenso wie das Hamburger Alsterhaus auch im Besitz der Hertie-Gruppe ein Warenhaus mit einem exklusiven Angebot.

Die Exklusivität des Kaufhauses des Westens erleben Besucher bereits beim Betreten des Gebäudes, sofern sie den Haupteingang wählen. Dort begrüßt sie der deutschlandweit einzige Kaufhaus-Portier im Livree. Neben der Begrüßung zählen auch Beratung und Information der Kunden zu seinen Aufgaben, der Stammportier spricht fünf Sprachen fließend und kann in insgesamt sieben Sprachen einfache Auskünfte erteilen. Das Warenangebot im KaDeWe besteht nicht ausschließlich aus hochwertigen Produkten, sondern auch aus normaler Kaufhausware. Exklusive Produkte nehmen jedoch den größten Raum des einzigartigen Kaufhauses ein, so beliefern einige hochwertige Bekleidungsmarken ebenso wie exklusive Parfümhersteller das KaDeWe als einziges Kaufhaus in Deutschland, während ihre Produkte sonst nur in Fachgeschäften erhältlich sind. Einzigartig ist die Feinschmeckeretage, wo sich Lebensmittel und Weine in einer sehr großen Auswahl erstehen lassen. Mehr als dreitausend Weinsorten, eine riesige Käseauswahl und zahlreiche weitere exklusive Speisen aus aller Welt begeistern den Besucher im KaDeWe. Das Restaurant des Kaufhauses bietet dank großer Fensterscheiben einen schönen Blick auf Berlin. Ein Erlebnis des Essens im KaDeWe-Restaurant besteht darin, bei der Zubereitung zuzusehen. Für eilige Gäste besteht auch die Möglichkeit, aus vorgefertigten Speisen zu wählen.


Das Kaufhaus des Westens ist ein Kaufhaus und als solches frei zugänglich. Für den Zugang zu einigen Sonderveranstaltungen ist ein Eintrittsentgelt zu zahlen, dieses wird selbstverständlich erst am Eingang zu den entsprechenden Räumen erhoben. Besondere Veranstaltungen im Kaufhaus des Westens sind überwiegend Lesungen. Wie in allen Kaufhäusern, so besteht auch im KaDeWe kein Kaufzwang für Besucher, so dass jeder Gast das Kaufhaus bei ausreichender Willensstärke ohne Geldausgabe besichtigen kann.



Copyright © 2017 sehenswürdigkeitenberlin.net