Der Berliner Hauptbahnhof



Berliner Hauptbahnhof
Berliner Hauptbahnhof
Der Berliner Hauptbahnhof ist der wichtigste Eisenbahnknotenpunkt in Berlin. Auf Grund seiner Eröffnung Ende Mai 2006 nahm die Deutsche Bahn AG erstmals seit langer Zeit wieder umfangreiche Änderungen im Fahrplan während eines laufenden Jahres vor. Der heutige Hauptbahnhof in Berlin befindet sich am Platz des vormals als Lehrter Stadtbahnhof oder Lehrter Bahnhof bezeichneten Bahnstation. Der frühere Name findet sich weiterhin in der bahnamtlichen Bahnhofsbezeichnung sowie auf den Stationstafeln der oberirdischen S-Bahn-Gleise.

Der Berliner Hauptbahnhof ist ein Turmbahnhof. Im oberen Bahnhofsteil verkehren die Züge auf der Stadtbahnstrecke, während im unteren Bahnhof eine westlich der der Nordsüd-S-Bahn verlaufende Nordsüd-Strecke errichtet wurde. Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Dieseltriebwagen in den unteren Bahnhofsbereich einfahren. Für eine zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Potsdamer Platz verkehrende S-Bahn wurden zwei Gleise im unteren Bereich freigehalten, die für 2015 geplante Inbetriebnahme der ersten S-Bahn-Linie im unteren Bereich des Berliner Hauptbahnhofs verzögert sich vermutlich jedoch. Eine Anbindung an die U-Bahn besteht seit 2009, die Linie U 55 verkehrt zunächst nur zwischen dem Hauptbahnhof und dem Brandenburger Tor. Die Wege im Berliner Hauptbahnhof sind beim Umsteigen zwischen dem unteren und dem oberen Bahnhof recht weit. Die offizielle Umsteigezeit in Berlin Hauptbahnhof beträgt acht Minuten; sofern ein Etagenwechsel erforderlich ist, benötigen ortsunkundige Reisende sowie Reisende mit großem Gepäck länger.

Hauptbahnhof in Berlin
Der Berliner Hauptbahnhof

Der Berliner Hauptbahnhof wird ebenso intensiv als Einkaufszentrum wie als Reisestation benutzt. Die Anzahl der Geschäfte im Hauptbahnhof steht der in bekannten Berliner Einkaufsstraßen nicht nach. Zudem haben sich im Berliner Hauptbahnhof zahlreiche Filialisten angesiedelt, so dass in Berlin ein in Bahnhöfen häufig anzutreffendes überdurchschnittliches Preisniveau nicht zu beobachten ist. Allerdings haben einige Geschäfte,
Spreeufer Berliner Hauptbahnhof
Der Berliner Hauptbahnhof am Spreeufer
darunter die meisten Textil- und Bekleidungsgeschäfte, ihre Ladenöffnungszeiten reduziert und öffnen an Sonntagen nur noch wenige Stunden oder nicht. Die freien Flächen im Berliner Hauptbahnhof werden in unregelmäßigen Abständen für Ausstellungen genutzt.

Die Kunst am Bau wird vor dem Berliner Hauptbahnhof durch die Skulptur Rolling Horse des Bildhauers Jürgen Goertz repräsentiert. Die Skulptur ähnelt einem sich in einem Kreis bewegenden Pferd.

Der Zugang zum Berliner Hauptbahnhof ist selbstverständlich kostenfrei möglich. Um den Bahnhof und seine Funktionen genau kennen zu lernen, empfiehlt sich die Teilnahme an einer seitens der Deutschen Bahn AG angebotenen kostenpflichtigen Führung.



Copyright © 2017 sehenswürdigkeitenberlin.net