Einkaufen



Berlin gilt als deutsches Shoppingparadies, in der Stadt gibt es nichts, das es nicht gibt. Auf den Reisenden warten prachtvolle Einkaufsstraßen, riesige Einkaufszentren, aber auch eine Vielzahl an Secondhand-Shops, Floh- und Trödelmärkte.

Einkaufsstraßen
Die von den Berlinern liebevoll Ku´Damm genannte Prachtstraße ist Berlins Einkaufsstraße Nummer 1 und bietet seinen Besuchern eine große Auswahl an Ladenketten, Designergeschäften, Einrichtungshäusern, kleinen Geschäften sowie Restaurants, Bars und Cafés. Nur unweit des Ku´Dammes, am Wittenbergplatz, befindet sich Deutschlands berühmtestes Warenhaus, das Kaufhaus des Westens. Das kurz KaDeWe genannte Warenhaus besteht seit 1907 und steht für ein riesiges Angebot von Luxuswaren. Immer einen Besuch wert ist die 5. Etage, in der die berühmte Feinschmeckerabteilung untergebracht ist.

Eine beliebte Einkaufsmeile ist zudem die Friedrichstraße, die auf 3,3 Kilometer von Norden nach Süden führt. Es warten kleine Geschäfte, Ladenketten sowie exklusive Geschäfte internationaler Luxusmarken. In der Friedrichstraße befindet sich zudem das bekannte Kaufhaus Lafayette, das besonders mit seiner Architektur begeistert. Wie schon im KaDeWe liegt auch im Kaufhaus des französischen Konzerns ein Hauptaugenmerk auf qualitativ hochwertigen Waren. Reisenden, die auf der Suche nach Designer-Mode, außergewöhnlichen Accessoires, Schuhen und Schmuck sind, dem sei der Hackescher Markt ans Herz gelegt. Hier befinden sich vor allem kleine Läden, die ausgefallene Waren und Designerstücke anbieten.

Einkaufszentren
Die deutsche Hauptstadt verfügt über eine große Anzahl von Shoppingcentern, die teilweise mehr als 100 Geschäfte beherbergen. Beliebte Einkaufstempel sind das Alexa am Alexanderplatz, die Neukölln Arcaden, das Europa-Center am Breitscheidplatz oder die Schönhauser Allee Arcaden, die allesamt ein beeindruckendes Angebot an verschiedenen Geschäften bieten. Besuchenswert sind auch die Wilmersdorfer Arcaden, die mit ausgezeichneten Fachgeschäften und moderner Gastronomie punkten.

Factory Outlets
Berlin verfügt über eine große Zahl von Factory-Outlets, die auf Qualitätswaren bis zu 50 % Rabatt gewähren. Besonders gut besucht sind die Geschäfte von Meissner Porzellan am Kurfürstendamm, Bahlsen in Tempelhof oder Marc Cain im Ortsteil Wedding. Schnäppchen sind zudem im Outlet Store des Online-Versandhandels Zalando in Kreuzberg zu finden. Auf mehr als 1.000 Quadratmetern findet sich ein großes Angebot an Modeartikeln und Schuhe, die bis zu 70 % reduziert sind. Zutritt zum Zalando Outlet ist allerdings nur mit vorheriger Online-Registrierung möglich.

Märkte
Abseits der klassischen Kaufhäuser bietet die deutsche Hauptstadt eine große Zahl an Wochen-, Floh und Trödelmärkten. Besonders zu empfehlen sind der samstägliche Winterfeldtmarkt in Schöneberg, der Flohmarkt am Mauerpark, der Antikmarkt am Ostbahnhof oder der Antik- und Buchmarkt beim Bodemuseum.



Copyright © 2017 sehenswürdigkeitenberlin.net