Botanischer Garten Berlin



Der Berliner Botanische Garten befindet sich in den Stadtteilen Berlin-Dahlem und Berlin-Lichterfelde. Der Park ist vom S-Bahnhof Botanischer Garten (S 1) aus nach einem kurzen Fußweg erreichbar.

Botanischer Garten in Berlin
Der Botanische Garten in Berlin

Die Pflanzen werden im Berliner Botanischen Garten sowohl auf dem Freigelände als auch in unterschiedlichen Gewächshäusern gezeigt. Weite Teile des Freigeländes sind unter thematischen Gesichtspunkten angelegt worden. So zeigt der Kolonialgarten die in den früheren deutschen Kolonien gewachsenen Pflanzen, während die Alpenpflanzen in einer steinernen Umgebung wachsen. Weitere Abteilungen im Freigelände befassen sich mit Heilpflanzen sowie mit Nutzpflanzen. Andere Abteilungen im Botanischen Garten zu Berlin befassen sich mit den Pflanzen einer Region oder eines Landes, so gibt es einen italienischen ebenso wie einen ostasiatischen Garten. Sowohl aus botanischer Sicht als auch für Besucher interessant sind die Gewächshäuser, besonders die Tropenhäuser sind beliebt. Der Botanische Garten Berlin widmet den tropischen Farnen ein eigenes Haus. Ebenfalls große Begeisterung bei den Gästen des Botanischen Gartens in Berlin lösen die Sukkulenten- und Kakteenhäuser aus. Weitere Gewächshäuser zeigen Pflanzen des Mittelmeeres und der Kanarischen Inseln, Pflanzen aus Australien und Neuseeland sowie Orchideen.

Innerhalb des Berliner Botanischen Gartens befinden sich zahlreiche Skulpturen wie die Plastik Sonne und Wind von Franz Klimsch und Mädchen mit Oleanderzweig von Constantin Starck. Des Weiteren erinnert ein Gedenkstein an den bekannten Botaniker Christian Conrad Sprengel.

Die Pavillons im Berliner Botanischen Garten dienen dem Ausruhen, zugleich stellen sie ein wesentliches Element der Gartenbaukunst dar, indem ihr Baustil dem jeweiligen Umfeld nachempfunden wird. Am schönsten ist die von Wildrosen umgebene Rosenlaube.
Botanischer Garten in Berlin
Der Botanische Garten
Weitere Erholungspunkte im Berliner Botanischen Garten sind die Gewässer, diese dienen zugleich als natürliche Umgebung für am Wasser wachsende Pflanzen. Neben Picknickplätzen bietet der Berliner Botanische Garten seinen Gästen eine günstige Parkgastronomie an.

Das Botanische Museum ergänzt den Botanischen Garten, indem es im Park nicht darstellbare Informationen über Pflanzen einschließlich der Systematik ergänzt.


Obgleich es sich beim Berliner Botanischen Garten um eine universitäre Einrichtung handelt, wird für den Besuch ein Eintrittsentgelt erhoben. Der Botanische Garten ist grundsätzlich täglich geöffnet, auf Grund von im Park stattfindenden Veranstaltungen können die Öffnungszeiten jedoch eingeschränkt werden. Eintrittskarten können wahlweise für das Botanische Museum und den Botanischen Garten oder nur für eine der beiden Einrichtungen erworben werden.



Copyright © 2017 sehenswürdigkeitenberlin.net