Ausgehen



Der Ruf des Berliner Nachtlebens ist legendär. In der Hauptstadt finden die besten Partys des Landes statt und hier werden immer wieder neue Trends geboren. Die große Vielfalt an Ausgehmöglichkeiten umfasst Kneipen, Cocktailbars, Clubs und Diskos in den verschiedensten Vierteln der Stadt. Gefeiert wird in Berlin die ganze Nacht, eine offizielle Sperrstunde gibt es nicht. Berlin bietet aber auch Freunden der Kunst und Kultur ein buntes Programm. Täglich finden zahlreiche Konzerte sowie Theater- und Musicalaufführungen statt.

Ausgehen in Berlins Szeneviertel
Monat für Monat öffnen neue Clubs, Diskotheken, Bars und Lounges ihre Pforten. Um die aktuell angesagtesten Locations nicht zu versäumen, empfiehlt sich das Gespräch mit Einheimischen oder der Blick ins Internet. Die beliebtesten Ausgehviertel befinden sich in der Innenstadt und östlich des Alexanderplatzes.

In Berlin Mitte etwa begeistert das Gebiet rund um die Hackeschen Höfe, das ein beliebter Ausgangspunkt ins Berliner Nachtleben ist. Die große Anzahl an Restaurants und Bars, aber auch Kino, Hoftheater und Künstlerateliers ziehen ein breites Publikum an. Ebenfalls im Zentrum, im Stadtteil Kreuzberg, liegt mit der Oranienburger Straße ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Das multikulturelle Viertel ist für seine zahlreichen Szeneclubs und für seine nicht minder populären Bars bekannt. Jüngere Menschen und alternatives Publikum findet sich allabendlich im Szeneviertel Prenzlauer Berg ein, das mit unzähligen Kneipen, Bars und Clubs punktet. In Berlin Friedrichshain befinden sich mehrere Hostels, daher lockt dieses Ausgehviertel vor allem junges Publikum an. Viele Clubs und Bars locken mit günstigen Preisen und zählen daher zu den beliebtesten der Stadt. Im ehemaligen Westen liegt der Stadtteil Schöneberg, der der Hotspot von Berlins homosexueller Szene ist. Die hippen Clubs und edlen Bars sprechen aber auch Hetero-Gäste an.

Kunst und Kultur am Abend
Theaterunterhaltung auf höchstem Niveau bietet Berlins East End, das sich rund um die Friedrichsstraße erstreckt. Mehrere Traditionshäuser, darunter der Friedrichstadtpalast, das Chamäleon Theater, der Quatsch Comedy Club und der Admiralspalast bilden das Theaterviertel, das für beste Unterhaltung sorgt. Das Angebot reicht vom klassischen Theater, über Opernaufführungen bis hin zu Comedy, Show und Varieté. Beste Unterhaltung garantieren auch die Musical-Theater, die alljährlich mit höchst erfolgreichen internationalen Produktionen aufwarten, aber auch den Grundstein für beliebte deutsche Bühnenerfolge legen. Abwechslung von den Langzeit-Musicals, die bevorzugt im Theater des Westens oder im Theater am Potsdamer Platz aufgeführt werden, bieten Shows der Extraklasse wie Holiday On Ice, die die Hauptstadt nur für wenige Vorstellungen beehren.



Copyright © 2017 sehenswürdigkeitenberlin.net